Fasnet 2020

Förderverein des Musikvereins sorgt wieder für Verpflegung beim Umzug in Reute

 

Beim großen Umzug der Narrengilde Reute am Sonntag, 16. Februar bietet der Förderverein des Musikvereins Reute-Gaisbeuren e.V. an drei Standorten den Besuchern und Hästrägern Getränke und Speisen an. Passend zur Jahreszeit werden zusätzlich zur normalen Getränkeauswahl Glühwein und alkoholfreier Punsch angeboten. Die Wurstwaren vom Grill und der Leberkäse für den Verkauf am Dorfplatz, vor der Durlesbachhalle und gegenüber vom Gasthaus „Stern“, kommen alle von der örtlichen Metzgerei Klaus Frank. Auch die Wecken werden frisch von der Reutener Bäckerei Hepp hergestellt. Für alle, die auf Süß nicht verzichten wollen, gibt es am Dorfplatz zusätzlich heiße Waffeln. Der Förderverein freut sich über viele Besucher und Umzugsteilnehmer beim diesjährigen Narrensprung und grüßt mit einem dreifach-kräftigen: Wa muinet`r – ha wellaweag!

 

Für die Verpflegung der Narren und Zuschauer beim Reutener Umzug sorgen auch die Helfer vom Förderverein des Musikvereins Reute-Gaisbeuren
Für die Verpflegung der Narren und Zuschauer beim Reutener Umzug sorgen auch die Helfer vom Förderverein des Musikvereins Reute-Gaisbeuren

Umzugstermine 2020:

16.02. Sonntag, 13.30 Uhr  Umzug in Reute

 

21.02. Freitag 14.00 Uhr  Umzug in Gaisbeuren

 

23.02. Sonntag, 14.00 Uhr  Umzug in Bergatreute

 

24.02.Rosenmontag, 14.00 Uhr   Umzug in Bad Waldsee


 


Generalversammlung am 26.01.20

Zahlreiche Ehrungen bei der Generalversammlung des Musikvereins Reute-Gaisbeuren

 

Am 26. Januar hielt der Musikverein Reute-Gaisbeuren im Hotel Gasthaus Adler in Gaisbeuren seine jährliche Generalversammlung ab. Neben den obligatorischen Berichten und den turnusgemäßen Wahlen, standen diesmal auch Ehrungen verdienter Musiker sowie die Verbesserung der Proberaumsituation auf der Tagesordnung.

 

Zu Beginn der Versammlung spielte die Musikkapelle unter der Leitung von Erich Steiner für die zahlreich anwesenden Fördermitglieder den Marsch „Gruß an Kiel“, bevor den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern gedacht wurde. Im Vorstandsbericht wurde ein leichter Anstieg der Mitgliederzahlen im Gesamten sowie im Jugendbereich festgestellt. Schriftführerin Maren Zitzmann sowie Chronistin Hilde Heine berichteten kurzweilig über die Ereignisse im abgelaufenen Musikantenjahr. Erich Steiner dankte seinen Musikerinnen und Musikern für ihren großen Einsatz das ganze Jahr über und hob insbesondere das jährliche Osterkonzert sowie das anlässlich des 145-jährigen Jubiläums stattfindende „Wünsch Dir was – Das Showkonzert“ im Herbst hervor. Die Jugendleiterin, Vera Sigg, berichtete von zahlreichen Aktivitäten und musikalischen Erfolgen der insgesamt 58 Kinder und Jugendlichen, die sich aktuell in musikalischer Ausbildung befinden. Der scheidende Kassier Rainer Möslang konnte über einen leichten Anstieg des Vereinsguthabens berichten, dabei wurde ihm von den Kassenprüferinnen eine tadellose Arbeit bescheinigt. Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Uwe Wolfgang, diese wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig erteilt.

 

Bei den Wahlen, welche von Franz Bendel routiniert durchgeführt wurden, gab es folgende, jeweils einstimmige, Ergebnisse: Vorsitzende Veranstaltungen, Anja Merk; Aktiver Vertreter, Jochen Hörmann; Jugendleiterin, Vera Sigg; Schriftführerin, Maren Zitzmann; Kassier, Uwe Wolfgang; Vertreter Fördermitglieder Michael Krüger sowie den Vorsitzenden Öffentlichkeitsarbeit, Daniel Maucher. Nicht mehr zur Wahl stellten sich Kassier Rainer Möslang sowie Gabi Wachter als Vertreterin der Fördermitglieder.

 

Im Anschluss an die Wahlen wurden verdiente Musikerinnen und Musiker für 10, 20 und 30 Jahre aktives Musizieren durch den stellvertretenden Landesmusikdirektor Horst Dölle geehrt. Gabi Wachter erhielt eine Ehrennadel sowie eine Urkunde vom Blasmusikverband Baden- Württemberg für ihr 10-jähriges Wirken in der Vorstandschaft. Eine besondere Ehrung erhielt der Klarinettist Ernst Schmid für 50 Jahre aktives Musizieren. Dies wurde von den Kameraden mit stehendem Applaus und der Ernennung zum Ehrenmitglied honoriert. Zum ehrenwerten Fördermitglied wurde Wolfram Dietrich für seine 50-jährige treue Vereinszugehörigkeit ernannt.

 

Da die Proberaumsituation für die aktiven Musiker seit längerer Zeit nicht mehr zufriedenstellend ist und die zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten nicht ausreichend sind, sprach sich die Versammlung für die Schaffung verbesserter Möglichkeiten zum Proben und zur Ausbildung des musikalischen Nachwuchses aus.

 

Ortsvorsteher Achim Strobel dankte in seinem Grußwort für die geleistete kulturelle Arbeit zur Bereicherung der Musiklandschaft in Bad Waldsee sowie der Ortschaft Reute-Gaisbeuren und wünschte allen weiterhin so viel Engagement zum Wohle aller. Mit Dankesworten und einer Vorschau auf das kommende Musikantenjahr wurde die harmonische Generalversammlung geschlossen.

 

Generalversammlung Musikverein Reute-Gaisbeuren e.V.

 

 

am Sonntag, 26. Januar 2020, 19.00 Uhr

 

Hotel Gasthaus „Adler“, Gaisbeuren

 

 

 

Tagesordnung:

 

Top  1:       Eröffnung /Totenehrung /Vorstandsbericht

 

Top  2:       Bericht der Schriftführerin

 

Top  3:       Bericht des Dirigenten

 

Top  4:       Bericht der Jugendleiterin

 

Top  5:       Bericht des Kassiers

 

Top  6:       Kassenprüfbericht

 

Top  7:       Entlastung der Vorstandschaft

 

Top  8:       Wahlen

 

Top  9:       Ehrungen

 

Top 10:      Proberaumsituation

 

Top 11:      Grußwort der Gäste

 

Top 12:      Verschiedenes –Ausblick